Welche Weiterbildungsmöglichkeiten gibt es für Gärtner?

Wer nach der Ausbildung zum Gärtner das eigene Qualifikationsprofil auszubauen möchte, kann verschiedene Zusatzqualifikationen erwerben. Weiterbildung in der grünen Branche ist gefragt, von A wie Auslandsaufenthalte bis Z wie Zertifizierung.

Welche Möglichkeiten gibt es, als Gärtner im Ausland zu arbeiten?

Auslandserfahrungen stehen bei jungen Menschen hoch im Kurs. Mit einer Berufsausbildung zum Gärtner sind die Chancen auf einen Praktikums- oder Arbeitsplatz in einem anderen Land sehr gut. Denn die fundierten Fachkenntnisse der gärtnerischen Berufsausbildung in Deutschland werden weltweit geschätzt. Eine Vielzahl an Gärtnern entscheidet sich nach bestandener Abschlussprüfung für den Auslandaufenthalt. Dieser ist aber auch schon während der Ausbildung möglich ist. Andere verknüpfen die erforderliche Praxiszeit im Rahmen der Fortbildung zum Meister- oder Techniker beziehungsweise eines Studiums in Gartenbau oder Landschaftsarchitektur mit neuen Erfahrungen aus einem anderen Land.

Wie finde ich eine Stelle im Ausland?

Wer als Gärtner während oder nach der Berufsausbildung ins Ausland gehen möchte, kann sich Unterstützung holen. Folgende Organisationen sind Ansprechpartner und vermitteln entsprechende Stellen:

Arbeitsgemeinschaft deutscher Junggärtner (AdJ) e. V.
Gießener Str. 47
35305 Grünberg
Telefon: 06401 / 91 01 79
Internet: www.junggaertner.de

Schorlemer Stiftung des DBV e. V.
Godesberger Allee 66
53175 Bonn
Telefon: 0228 / 92657-21/22/23
Internet: www.dbv-agrarpraktikum.de

Zentralstelle für Arbeitsvermittlung (ZAV)
Villemombler Straße 76
53123 Bonn
Telefon: 0228 / 713 1313
Internet: www.arbeitsagentur.de/zav

Stiftung für Begabtenförderung
Godesberger Allee 66
53175 Bonn
Telefon: 0228 / 92 65 720
Internet: www.stiftung-begabtenfoerderung-agrar.de

Internationales ISU- Netzwerk für junge Leute
Godesberger Allee 142-148
53175 Bonn
Telefon: 0228 / 81002 67
Jobs im Internet: www.isu-perennials.org/de/job-offer.html

Welche Zertifizierungen werden für Gärtner angeboten?

Die Gartenbaubranche entwickelt sich rasant - da ist ein lebenslanges Lernen unerlässlich. Mit folgenden Zertifizierungen bleiben Gärtner beruflich auf dem Laufenden und sind auf die Herausforderungen des Berufes optimal vorbereitet:

Kundenberater Gartenbau

Kundenberater für Gartenbau informieren ihre Kunden über die Verwendung und Pflege von Pflanzen sowie über den sachgerechten Einsatz von Dünger oder Pflanzenschutzmittel und verkaufen Pflanzen, pflanzliche Produkte und Gartenbedarfsartikel.

Kundenberater Friedhofsservice

Ausgelernte Friedhofsgärtner können sich nach einjähriger Berufspraxis zusätzlich zum „Kundenberater Friedhofsservice“ qualifizieren. Der Schwerpunkt dieser Qualifikation liegt auf der Friedhofsorganisation, Friedhofsrahmenpflege und Kundenberatung.

Managementwissen (GZ)

Mit dem Grünberg Zertifikat (GZ) Managementwissen eignen sich Gärtner zusätzliche Fähigkeiten zum Personalmanagement, effektiven Selbstmanagement und zeitgemäßer Büroorganisation an. Außerdem erlernen sie die Konzeption von Marketingkonzepten für mehr Kunden.

Zertifizierter Innenraumbegrüner (GZ)

Zertifizierte Innenraumbegrüner wissen genau, welche Pflanzen sich für die Innenraumbegrünung eignen, und wie diese ernährt werden müssen. Mit diesem Grünberg Zertifikat (GZ) vermitteln Gärtner deutlich ihre Kompetenz den Kunden gegenüber.

Geprüfter Naturschutz und Landschaftspfleger

In dieser Zertifizierung erlernt man das Erfassen von schützenswerten Lebensräumen mit ihrer spezifischen Artenvielfalt an Pflanzen und Tieren, deren Betreuung, Erhaltung und Pflege, Beratung und Öffentlichkeitsarbeit.

Qualifizierter Spielplatzprüfer

Die Kontrolle von Spielplätzen nach dem Bau sowie die Jahreskontrolle gehört zu den Aufgaben des qualifizierten Spielplatzprüfers. Sie sind in der Lage, sicherheitsrelevante Mängel auf Spielplätzen und an Spielgeräten zu erkennen und Empfehlungen für das weitere Vorgehen zu geben.

Fachkraft für den sicheren Spielplatz

Die Inspektion und Wartung von Kinderspielplätzen erfolgt durch Fachkräfte für den sicheren Spielplatz. Sie wissen genau, wie Spielplätze im ordnungsgemäßen Zustand aussehen.

Qualifizierter Baumkontrolleur

Qualifizierte Baumkontrolleure sind dazu berechtigt, eigenständig eine Baumkontrolle durchzuführen. Sie erkennen Schäden und Schadensymptome an den Bäumen, beurteilen diese und geben eine Empfehlung für das weitere Vorgehen.

Welche Bildungseinrichtungen bieten Weiterbildungen für Gärtner an?

Verschiedene Institutionen bieten Kurse, Tagungen, Workshops und Seminare sowie Informationen zur Fortbildung im Gartenbau an. Wer sich als Gärtner dafür interessiert, kann sich an folgende Einrichtungen wenden: