Glossar - Gärtner Wissen:

In-vitro-Vermehrung

Die In-vitro-Vermehrung, auch Gewebekultur genannt, bezeichnet eine Art der vegetativen Vermehrung. Dabei handelt es sich um die Verpflanzung von mikrobiellen Pflanzenteilen auf sterilisierten Nährboden. Eine Pflanzenart, die hauptsächlich über diesen Weg vermehrt wird, sind die Orchideen. Durch diese Vermehrungsmethode können innerhalb relativ kurzer Zeit sehr viele genetisch identische Pflanzen vermehrt werden.

Zurück