Gartenbautag in Hohenheim: immer einen Besuch wert

20170704_142601

Die Versuchsfelder in Hohenheim sind spannend und aussagekräftig, da sie genau zeigen, welche Zierpflanzensorten den Sommer überstehen und welchen Wuchs sie haben. Aber auch für die anderen Fachrichtungen im Beruf Gärtner ist der Schaugarten durchaus lohnenswert. Dieses Jahr fand dort der Gartenbautag in Hohenheim am 4. Juli statt und ich war dort.

20170704_143017

Gartenbauschulen besuchen und Kontakte knüpfen

Die Versuchsfelder in den Gartenbauschulen sind leider nicht einfach so zugänglich – aber wenn Du Deinen Chef fragst, ob er Dich mitnimmt, ist das sicherlich kein Problem. Die Gartenbautage in den Meisterschulen sind nur für Profigärtner zugänglich, bieten dafür aber inhaltlich deutlich mehr. Hier gilt es natürlich auch Kontakte zu knüpfen – besonders als junger, interessierter Gärtner wirst Du hier auffallen und sicherlich die ein oder andere Firma kennenlernen, in der Du vielleicht einmal arbeiten und Dich weiterbilden willst.

20170704_143602

Wenn Dich nur die Lehrgärten und Versuchsfelder interessieren, lohnt sich der Besuch trotzdem. Man entdeckt neue Zierpflanzensorten auf dem Markt, die man vielleicht noch nicht wahrgenommen hat. Bei mir war es die Sorte ‚Chameleon Blueberry Scone‘ einer Calibrachoa, sie hat ein sehr schönes Farbspektrum und wirkt auch vom Wuchsverhalten sehr gut geeignet für den Sommer. Nachfolgend ein Bild der Sorte.

20170704_142306

Für jede gärtnerische Fachrichtung interessant

Über 500 Sorten im Beet- und Balkonbereich in Sortimentssichtungen sowie diverse Mustergrabbepflanzungen alleine sind schon sehr aussagekräftig, aber auch für Gemüse- oder Staudengärtner gibt es Bereiche im Versuchsgarten, die man sich unbedingt anschauen sollte. Für die Fachrichtung Obst- und Gemüsebau gibt es verschiedene Tests mit Tomaten, Gurken oder Brokkoli, die in unterschiedlichem Substrat oder bei verschiedener Düngedosierung getestet wurden. Zusätzlich sollte man sich den wunderschönen Staudengarten ansehen – wie gesagt, hier kommt jede Fachrichtung des Beruf Gärtners auf seine Kosten und hat vieles zu entdecken.

20170704_161950

Falls Du keine Möglichkeit siehst, die Gartenbauschulen an den Gartenbautagen zu besuchen, versuch es an anderen Veranstaltungen. Manchmal veranstalten die Schulen Tage der offenen Tür, da gilt es einfach die Augen und Ohren offen zu halten, wann es demnächst wieder eine Möglichkeit gibt.

Mir hat der Tag in Hohenheim sehr gefallen und ich hoffe, derartige Testfelder öfter besuchen zu können. Es ist doch sehr lehrreich und kann Dinge, die man im Betrieb bemerkt hat, bestätigen oder widerlegen.

Wie sieht es bei Dir aus, hast Du schon einmal solche Testfelder gesehen und konntest daraus auch Deine Lehren ziehen?

20