Tipps für deine Bewerbung zum Gärtner

„30-60 Sekunden“ – So viel Zeit verwenden Chefs durchschnittlich beim ersten Durchblättern der Bewerbungsunterlagen. Das ist nicht gerade viel – unordentliche Unterlagen oder grobe formale Fehler kicken die ersten Kandidaten direkt aus dem Rennen. Mit unseren Tipps kommst du mit Sicherheit bis in die letzte Runde!

Bewerbungsmappe – was kommt alles rein?

  • Deckblatt
  • Anschreiben
  • Tabellarischer Lebenslauf
  • Kopien des letzten Halbjahres- und Endzeugnis
  • Nachweise über Qualifikationen, Praktika, usw.

Bewerbungsanschreiben – KISS – Keep It Short and Simple

Im Bewerbungsanschreiben geht es darum dem Arbeitgeber aussagekräftig und prägnant zu zeigen, warum genau du der Richtige für die Ausbildung bist. Bringe zum Ausdruck, dass du dich mit dem Berufsbild Gärtner und dem Betrieb beschäftigt hast. Verleih deinem Bewerbungsanschreiben ruhig eine persönliche Note, ohne zu intim zu werden. Bereits erworbene Qualifikationen, wie ein Arbeitspraktikum oder deine besten Schulnoten, soweit sie etwas mit dem Beruf zu tun haben. Darüber hinaus solltest du mitteilen, in welcher Klasse du gerade bist und wann du die Schule voraussichtlich beendest. Gib auch einen  Zeitpunkt an, an dem du die Ausbildung beginnen kannst. Diese drei W-Fragen sollten im Anschreiben auf alle Fälle beantwortet werden.

  • Warum möchte ich die Ausbildung zum Gärtner machen?
  • Wieso genau in diesem Betrieb?
  • Weshalb bist du für diese Ausbildung geeignet?

Zum Bewerbungsanschreiben gehören außerdem …

  • Deine vollständigen Kontaktdaten (Abschrift, Telefon-, Mobilnummer und E-Mail-Adresse)
  • Die Anschrift des Betriebes (mit Ansprechpartner)
  • Datum
  • Betreffzeile „Bewerbung um einen Ausbildungsplatz als Zierpflanzengärtner/in“
  • Persönliche Anrede (Sehr geehrte/er Frau/Herr XY)
  • Einstieg / Einleitungssatz
  • Kurzdarstellung deines Profils
  • Angabe deiner Stärken, Eigenschaften, Fähigkeiten und Qualifikationen (mit Beispielen)
  • Sonstige Kenntnisse (Sprachen, EDV, etc.)
  • Hinweis auf Praktika
  • Kurze Abschlussformulierung (Ich freue mich, Sie in einem persönlichen Gespräch kennenzulernen)
  • Unterschrift

Das Bewerbungsanschreiben sollte nicht länger als eine Din A4 Seite sein. Die Schriftart sollte gut leserlich und nicht kleiner als 12 Punkte sein. Verwende keine Floskeln oder Standardformulierungen. Am besten lässt du deine Eltern oder einen Lehrer deine Unterlagen noch einmal Korrekturlesen, bevor du sie abschickst. Hier findest du ein Muster-Bewerbungsanschreiben. Dies dient nur zur Orientierung! Gebe deinem Anschreiben Persönlichkeit und Individualität, sonst fliegst du gleich in der ersten Runde raus!

Lebenslauf – wie soll er aussehen und was soll er beinhalten?

Damit der Arbeitgeber alle Informationen über dich auf einen Blick hat, wird der Lebenslauf in tabellarischer Form verfasst. Er zeigt in chronologischer Abfolge deine schulische Laufbahn, beruflichen Erfahrungen, besondere Kenntnisse und persönliche Interessen. Wenn du dich sozial in einem Verein oder in der Schule engagierst, kannst du auch dies in deinem Lebenslauf schreiben. Folgende Daten müssen unbedingt rein:

  • Kontaktdaten
  • Persönliche Daten – Vor- und Nachname, Geburtsdatum- und Ort, Staatsangehörigkeit
  • Familie – Eltern (Vor- und Nachname, Beruf), ggf. Geschwister
  • Schulbildung
  • Praktika/Nebentätigkeiten (Zeitraum, Name des Praktikumsunternehmen)
  • Besondere Kenntnisse (EDV, Sprachen…)
  • Sonstiges (Interessen, Hobbys, Führerschein)
  • Datum, Ort und Unterschrift

Das Foto in deinem Lebenslauf sollte von einem professionellen Fotografen sein. Du solltest auf dem Bild ordentliche Kleidung tragen und gepflegt aussehen. Hier findest du ein Muster-Lebenslauf. Dieser dient lediglich der Orientierung! Gestalte deinen Lebenslauf individuell!

WICHTIG: Achte darauf, dass all deine Unterlagen und auch die Bewerbungsmappe an sich in einem Top-Zustand sind!!! Keine Flecken, Knicke, Rechtschreibfehler usw.  Versendest du die Bewerbung per Email, füge alle Dokumente in ein einziges PDF-Dokument. Achte dabei auf die Dateigröße und den Dateinamen. Der Anhang der Email sollte 2-3 Mb nicht überschreiten, da sie sonst das System des Empfängers belastet. In deiner begleitenden E-Mail sollte eine überzeugende aber stark gekürzte Fassung deines Anschreibens stehen. Wir wünsche dir viel Erfolg.